Aktuelle Lage - Corona-Virus - Stand 16.03.2020

Seit einiger Zeit bestimmt das Corona-Virus die Nachrichten und jetzt auch unser aller Leben. Durch die Vielzahl an Maßnahmen ergeben sich für jeden von uns Einschränkungen. Diese dienen insbesondere dem Schutz der besonders durch das Virus gefährdeten Mitmenschen, unsere älteren Mitmenschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Bitte informieren Sie sich jeweils aktuell über die offiziellen Internetseiten.

Sie erhalten inbesondere über die folgenden Seiten verlässliche Informationen:

Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg
Westerwaldkreis
Informationsportal der Landesregierung
 

Bitte beachten Sie:

Ab dem heutigen Montag, 16.03.2020 sind alle Veranstaltungen ab 75 Personen untersagt und es wird dringend gebeten, Veranstaltungen mit weniger Personen abzusagen.

Die Verbandsgemeinde hat deshalb zusammen mit ihren Ortsgemeinden und der Stadt entschieden, alle öffentlichen Einrichtungen bis zum 10.04.2020 zu schließen. Zu den öffentlichen Einrichtungen gehören u.a. Dorfgemeinschaftshäuser, Turnhallen, Sportstätten, Bibliotheken, Schwimmbäder und die Touristinformationen. Dies bedeutet, dass vorübergehend die Dorfgemeinschaftshäuser, JZ und das Rathaus auch nicht für Vereinsaktivitäten (Versammlungen, Proben etc.) zur Verfügung stehen.

Die Gemeindeverwaltung, die Verbandsgemeindeverwaltung sowie die Kreisverwaltung sind bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte vereinbaren Sie, sofern dringend erforderlich, einen persönlichen Termin und erledigen Sie, soweit möglich, alles andere per Telefon oder Email/Post. Ich werde zu den normalen Sprechzeiten (Dienstag und Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr) telefonisch in der Gemeindeverwaltung erreichbar sein. In dringenden Fällen rufen Sie mich bitte auf meiner Privatnummer an, die Sie im Wäller Wochenspiegel finden.

Ich bitte Sie eindringlich um Verständnis für diese Maßnahmen und Einschränkungen, die für einen jeden von uns herausfordernd sind. Mit Blick auf die besonders durch das Virus gefährdeten Menschen, finde ich diese aber absolut hinnehmbar, denn schließlich geht es um Menschenleben. Da steht für mich Rücksichtnahme an vorderster Stelle!

Passen Sie auf sich auf, nehmen Sie die Hinweise und Empfehlungen ernst, achten Sie bitte insbesondere auf die Hygieneempfehlungen und ansonsten wünsche ich Ihnen vor allem eins: Bleiben Sie gesund!

Ihre 
Karin Mohr, Ortsbürgermeisterin